Verbesserungsvorschläge?

Sehenswürdigkeiten Magdeburg
Graffiti an Bauwerken

Graffiti an Bauwerken in Magdeburg müssen nicht immer nur Schmierereien sein.

Im Gegenteil, es kann recht sinnvoll und verschönernd sein, sich Graffiti auf bestimmte Gebäude bzw. Gebäudeteile gesprayed zu bekommen. Besonders auf uni-grauen Betonoberflächen bringen sie Leben und Wärme in unsere Umwelt. Ob es eine Fabrikhalle, eine Gartenmauer oder eine Schallschutzwand ist. Man bestellt sich die Sprayer jetzt schon im Vorhinein, um nachträgliches "wildes" Sprayen zu vermeiden. Und der Vorteil, man hat wenigstens Einfluss darauf, was für Motive erstellt werden.

 


Graffiti-Stadt-Magdeburg LogoAn diesem Punkt möchte ich einmal einen wichtigen Aspekt der Graffiti aufgreifen: die "Legalität" der "Kunstwerke". Ich glaube, die wenigsten Sprayer haben rießige und freie Wandflächen zum sprühen. Und anderen einfach die Wände zu färben ist einfach Sachbeschädigung. "Da beisst die Maus keinen Faden ab." Die Sprayer machen sich also strafbar bei Ihrer Tätigkeit. Und das ist jetzt das Gute an den veränderten Bedingungen: wer das Glück hat, in solch ein Projekt schlüpfen zu können, der befindet sich dann auf der "Legalen" Seite. Damit verhindert man, dass gerade die Jüngeren dieser Gemeinschaft nicht unnötig mit dem Gesetz in konflickt geraden.

 

Eine Anlaufstelle für die Graffiti-Sprayer ist das Jugendamt der Stadt Magdeburg. Dieses hat das Projekt "graffiti-magdeburg" ins Leben gerufen. Aufgabe dieses Projektes ist es, Flächen zu finden, die genutzt werden dürfen und die Graffiti-Sprayer zu vermitteln und  das Ganze zu ordnen und zu führen. Man hat so mittler weile über zwanzig Projekte realisiert. Die Objekte reichen von Garagen über Schallschutzwänden bis hin zu einem Projekt für dem MDR. Die Internet-Adresse von graffiti-magdeburg ist: http://www.graffiti-magdeburg.de